AusgangspunkteDie Kirche ist 2000 Jahre alt und braucht immer wieder Impulse zu ihrer Erneuerung. Diese Anstöße kommen vom Herrn der Kirche, Jesus Christus,selbst. Er beauftragt dazu Menschen, die sich ihm zur Verfügung stellen.
   
Die Gemeinschaftsbewegung versteht sich als eine solche innerkirchliche Erneuerungsbewegung und sieht ihre Wurzeln:
   – in der Reformation des 16. Jahrhunderts, die durch Dr. Martin Luther ausgelöst wurde.
   – im Pietismus des 17. und 18. Jahrhunderts.
   – in den Erweckungsbewegungen des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit trafen sich Christen in vielen Gruppen zum gemeinsamen Bibelgespräch und Gebet als Ergänzung zum Gottesdienst ihrer Kirchgemeinde. Hier erlebten sie Gemeinschaft und die Ermutigung, ihren Glauben an andere Menschen weiterzugeben. 
   
Die erste Konferenz der Gemeinschaftsbewegung fand Pfingsten 1888 in dem kleinen Ort Gnadau bei Magdeburg statt. 
Der Landesverband Landeskirchlicher Gemeinschaften Sachsen e.V. wurde am 27.12.1899 in Chemnitz gegründet.
Zielpunkte
Wir wollen Menschen aus Gleichgültigkeit und Isolation herausholen und ihnen Heimat bieten. In unseren Zusammenkünften sollen sie befreiende Gemeinschaft erleben.
Unser Ziel ist es, Menschen zum Glauben an Jesus Christus zu führen und ihnen damit neue Lebensperspektiven aufzuzeigen. Dazu dienen besondere Veranstaltungen mit Öffentlichkeitswirkung, z.B. Evangelisationen.
Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessenten offen!Die wöchentliche Gemeinschaftsstunde ist in vielen Orten die zentrale Veranstaltung, bei der sich junge und ältere Menschen und Familien treffen. 
In Bibelgesprächskreisen tauschen sich die Besucher über einen Bibeltext aus, singen und beten miteinander.
Daneben gibt es regelmäßige Treffen von Frauen an Wochentagsabenden oder zum Frauenfrühstück. Außerdem werden Angebote für Senioren gemacht.
Wir arbeiten in ca. 550 Orten und erreichen etwa 13.500 Menschen. In 310     Kindergruppen und 200 Jugendkreisen treffen sich wöchentlich zusätzlich ca. 6500 junge Menschen, die im Sächsischen Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) zusammengefaßt sind. Der EC-Verband ist Teil des Landesverbandes Landeskirchlicher Gemeinschaften Sachsen e.V.
   
   
Jährlich werden zahlreiche Freizeiten in unseren sechs eigenen     Erholungsheimen und in anderen Häusern im In- und Ausland gehalten. Davon werden einige mit Körperbehinderten durchgeführt.
Etwa 2500 ehrenamtliche und ca. 90 hauptamtliche Männer und Frauen stehen als Mitarbeiter im Dienst unseres Verbandes.
   
Musik spielt in unserer Gemeinschaftsarbeit eine besondere Rolle. Hauptamtliche Musikwarte betreuen eine große Zahl von Gesangs-, Posaunen- und Saitenspielchören.

Standpunkte
Wir sind ein selbständiges freies Werk innerhalb der Evangelisch Lutherischen Landeskirche Sachsens. Unsere Arbeit verstehen wir als eine wichtige Ergänzung des Dienstes unserer Landeskirche.
   
Durch ihren Glauben und ihre persönlichen Opfer an Kraft, Zeit und Geld tragen die Menschen, die zu uns kommen, unser Werk. So finanziert sich unser Verband in der Hauptsache durch freiwillige Beiträge und Spenden unserer Mitglieder und Besucher.